„Mit Spielfreude und Intensität“ – @musikkritik über das WDRSO Gastspiel in Salzburg

Über das dreitägige Gastspiel des WDR Sinfonieorchesters im Mai im Großen Festspielhaus Salzburg habe ich ja bereits hier und hier berichtet, und es fand auch bereits eine Kritik des ersten Konzertabends („Perfektes Hornquartett […] tonschöne Holzbläser […] exorbitante Qualitäten der Streicher“) Erwähnung.

 

Auch Matthias Corvin (alias @musikkritik bei Twitter) hat jetzt im Nachrichtenmagazin Musik heute über den WDRSO-Gastspielaufenthalt berichtet.  Dabei hat er den Fokus auf die Akteure gerichtet – den Dirigenten, die Musikerinnen und Musiker des Orchesters, die Orchesterwarte, das Management – und bietet auf diese Weise einen sehr interessanten Einblick in den Orchesteralltag „auf Reisen“.

Daher empfehle ich seinen sehr lesenswerten Beitrag nicht nur WDRSO-Fans, sondern allen, die sich dafür interessieren, was an einer Orchester-Gastspielreise so besonders ist: Mit Spielfreude und Intensität – WDR Sinfonieorchester drei Abende im Salzburger Großen Festspielhaus.

 

ist die Musikwissenschaftlerin und Kulturprojektmanagerin Birgit Schmidt-Hurtienne. Als WDRSOfan schreibt sie privat über Konzerterlebnisse und die wunderbare Welt der klassischen Musik und wird für die Beiträge dieses Blogs weder beauftragt noch bezahlt. Wer sie für Artikel und (Blog-)Projekte buchen möchte, findet ihre Angebotspalette aus Projektmanagement, Text- und Webdienstleistungen unter: Kulturwirtschaftswege.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *