Frohe #WDR3nachten!

Adeste fideles Beitrag für #WDR3nachten
Herbei eilt, ihr Treuen! (Adeste fideles)

Alle Jahre wieder

Mit der Aktion #WDR3nachten läutet WDR 3 nun schon traditionell die Weihnachtszeit mit einem Aufruf zum gemeinsamem Musizieren ein:

»Haben Sie Lust mit Daniel Hope zu musizieren? Dann schicken Sie uns ein Video mit Ihrer Instrumentalversion vom Weihnachtsklassiker Adeste Fideles. Aus den schönsten Einsendungen stellen wir ein Ensemble zusammen, das am 12. Dezember 2016 in der Kirche Sankt Mariä Himmelfahrt in Köln gemeinsam mit Stargeiger Daniel Hope musizieren wird. Dieses besondere Erlebnis wird WDR 3 mit der Kamera festhalten und Sie werden Teil des WDR 3 Weihnachtsgrußes, den wir zum vierten Advent an alle WDR 3 Hörer versenden werden.«

#WDR3nachten mit Daniel Hope

Mein »Honky-Tonk-Piano«1 und ich haben sich der diesjährigen Herausforderung gestellt, unterstützt vom Grünhainicher Engelorchester. Die Verpackung in eine kleine weihnachtliche Foto-Homestory ist ein Versuch, von den nur ganz leicht verstimmten Fideles und dem dilettierenden Klavierspiel abzulenken 😉

Die bisher eingereichten Beiträge könnt ihr über die Twitter-Suche nach #WDR3nachten finden. Bis zum 5. Dezember könnt ihr noch mitmachen. Noten findet ihr hier. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja zum gemeinsamen Musizieren im WDR3nachten-Ensemble mit Daniel Hope 🙂

Falls nicht, wünsche ich euch an dieser Stelle schon eine schöne Vorweihnachtszeit und friedliche Feiertage!

  1. ein Piano aus dem Hause H. Jordans in Mönchengladbach, schätzungsweise aus der vorletzten Jahrhundertwende []

ist die Musikwissenschaftlerin und Kulturprojektmanagerin Birgit Schmidt-Hurtienne. Als WDRSOfan schreibt sie privat über Konzerterlebnisse und die wunderbare Welt der klassischen Musik und wird für die Beiträge dieses Blogs weder beauftragt noch bezahlt. Wer sie für Artikel und (Blog-)Projekte buchen möchte, findet ihre Angebotspalette aus Projektmanagement, Text- und Webdienstleistungen unter: Kulturwirtschaftswege.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *